Uli auf dem Jakobsweg

 

zurück

 „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde…“

Ja, beinahe kenn ich sie auswendig, „meine“ Lesung aus der Osternacht…aber dieses Jahr hatte ich darauf einfach keine Lust! Dieses Jahr stand mir der Sinn viel mehr nach was neuem, was anderem, nach einer Herausforderung aber irgendwie auch nach der Sonne Portugals…

Kurz, dieses Jahr zu Ostern ist „der Weg“ („el Camino“) mein Ziel!

 

Aber ist der Weg wirklich das Ziel? Weil wenn der Weg das Ziel wäre, dann könnt ich mich ja auch einfach mit nem Kistl Bier auf die Straße setzen… ;-)

 

Nein, man braucht schon ein besseres Ziel (in diesem Fall Santiago) als bloß den Weg, denn wenn der Weg mal ein bisschen steinig wird, braucht’s ein Ziel, für das es sich zu quälen lohnt! Vor allem, wenn man ja schon so viele tolle Ziele erreicht hat… Aber genau deshalb ist ja vielleicht doch der Weg mein Ziel um dort in aller Ruhe, ohne andere Ablenkungen neue Ziele zu finden. Drum freue ich mich auch darauf, wenn ich von einem eigentlich tollen Ziel (in dem Fall Porto) aufbreche um auf einen Weg zu gehen mit einem neuen Ziel vor Augen…

 

…und wieder habe ich einen „Anfang“ zu Ostern…

 
     
17.04.2012

11:01 Uhr

Unbeschreiblich ...

...nachdem ich die letzten beiden Tage ganz langsam angehen hab lassen (gemeinsam mit ein paar anderen, die man ja hier kennenlernt) um den Weg (und gestern auch die Sonne) so richtig geniessen zu koennen, bin ich heute frueh bei leichtem Nieselregen (spaeter dann trocken aber Neblig) zur letzten (ganz bewusst sehr kurz gehaltenen) Etappe gestartet... und nach 15km hauptsaechlich durch Vororte kommt man dann relativ "fit" in Santiago an.

Ein ganz emotionaler Augenblick, wenn man aus dem Gewirr der Strassen und Haeuser plotzlich auf dem Platz vor der Kathedrale ankommt!

...da sind dann die ganzen Schmerzen der letzten Tage (ich hab Knie, Ruecken, Achilles...und nicht zu vergessen die Blasen an den Fuessen) vergessen!

Dann war ich auch noch rechtzeitig da, um die Pilgermesse um 12:00 zu besuchen. Auch das was ganz besonderes, wenn man die anderen Pilger der letzten Tage wieder trifft... zu mal man ja hier als "Portugiesen" nur eine ganz kleine Gruppe ist... da ist ein Friedensgruss, der in 6 verschiedenen Sprachen erwidert wird schon beeindruckend...

...und nicht zu vergessen, das legendaere Rauchfass in Aktion zu sehen, ist auch nicht ganz ohne...

Soweit vorab, freu mich auf ein Bierchen heut abend (und das Real-Spiel natuerlich), und bin vsl. Freitag Mittag wieder daheim. Angeblich ist "Vueling" mit der ich via Barcelona fliege nicht vom Iberia-Streik betroffen...

Gruss Uli

 

 
16.04.2012

13:54 Uhr

12,0 km

Bei strahlendem Sonnenschein Abstecher zum Monte Santiagino, wo Jakobus damals Predigte. Letzte, nur 'taktische' Übernachtung in Teo...bloß noch 14km... LG uli!

 

 
15.04.2012

14:04 Uhr

16,4 km

Heute nur ein kurzes Stück nach Padron, wo Jakobus einst gepredigt, und später auch das Boot mit seinem Leichnam angelegt haben soll... lg uli

   

 
14.04.2012

15:29 Uhr

21,4 km

Mal Sonne, mal teils starke Schauer... Endlich mal (fast) ohne Hauptstraßen in den Thermalort Caldas de Reis...die Füße in einem öffentlichen heißen Brunnen! ;)

   

 
13.04.2012

17:03 Uhr

32,7 km

Heute über den 'Monte Cornedo' nach Redondela und über den 'Alto da Lomba' nach Arcade und weiter bis Pontevedra. Wenig Sonne und auch mal ein Regenschauer. Lg

   

 
12.04.2012

17:32 Uhr

23,3 km

Spanien! Über Tui und das häßliche Porrino (8km Industriegebiet!) ins kleine und alte Mos. Essen in der einzigen Bar soll 'mui bien' sein... ;) lg uli

 

 
11.04.2012

18:12 Uhr

35,4 km

Über 'Alto Portela Grande', dem Dach der Tour bis nach Valença. Kann Spanien schon sehen! :)
Heute keine Sonne, immer mal wieder Regen... :( gruß uli

     

 
10.04.2012

19:22 Uhr

22,0 km

Bei stroemendem Regen gings heute frueh los. Hat dann bald zu regnen aufgehoert und ging dann meist bergab immer ueber Felder und durch kleine Weiler bis nach Ponte de Lima, der aeltesten Stadt Portugals. Beim Reinlaufen (und beim Besuch der Apotheke) hab ich schon bissl was gesehen, ist wohl eine tolle Stadt. Freu mich jetzt schon darauf da heut abend zu Essen. Die Herberge ist hier nur durch die 700Jahre alte Steinbruecke getrennt am andern Ufer als die Altstadt. Leider ist sie auch etwas unfamiliaerer wie die anderen, aber trotzdem ganz ordentlich. Auch die Anzahl der Pilger ist deutlich gewachsen (keine Ahnung wo die anderen herkamen, weil eigentlich gibt's nicht so viele Herbergen, man geht quasi von einer zur naechsten). Waren wir gestern noch zu siebt, sind es jetzt leicht 20 Leute die hier naechtigen...

Die aufgestochenen Wasserblasen machen inzwischen kaum mehr Probleme, dafuer tun die Knie ziemlich weh, schau ma mal was das portugiesische Voltaren kann...

Ansonsten geht's recht gut, die Portugiesen sind sowieso ueber die Massen freundlich und hilfsbereit, und auch die paar anderen Pilger, die man ja immer wieder irgendwo unterwegs oder in der Herberge trifft sind auch ganz in Ordnung...

Soweit so gut,

bis bald Uli

PS: SPORTBUND ROSENHEIM!!!! ...falls es zu einem 6. Finalspiel kommt, waer ich wieder da, da sollte dann bitte einer der Rosenheim-Fahrer Tickets besorgen...

    

 
09.04.2012

17:20 Uhr

22,3 km

WASSERBLASEN... Aber sonst gehts halbwegs gut... Mittagspause im schönen Barcelos und dann kräftig Bergauf zu toller Herberge in Portela bzw. Tamel. Gruß uli

 

 
08.04.2012

20:09 Uhr

36,4 km

1,5 Etappen zum Auftakt! Bei idealem Wetter, Sonne bei 20', immer an der Promenade, Bohlenwegen oder am Strand bis 'Vila do Conde'. Dann weiter über Arcos zur Herberge nach 'Sao Pedro de Rates' was irgendwie deutlich weiter und anstrengender war als gedacht...morgen wirds kürzer!!! Nochmals frohe Ostern, Uli

    

 
07.04.2012

19:16 Uhr

Zum "Aufwärmen" Porto angeschaut...waren dann auch gut 15 km ... und die Portweinprobe macht schwere Beine ... ;-)
morgen geht's dann los!
Wünsch Euch frohe Ostern!
 
06.04.2012

20:13 Uhr

1.Etappe (Anreise) hat schon mal geklappt! ...jetz gibt's Abendessen mit Blick aufs Meer und die Mündung des Rio douro... Gruß Uli  
Anreise
06.04.2012

RVO: Trostberg - Traunstein


DB: Traunstein - München


MVB (S-Bahn): München - MUCII


Madrid
Porto

Lt. Google Maps 223 km

    
zurück

Die Kartenausschnitte sind Screenshots aus Google Maps

created by Hans Aitl (hans.aitl@t-online.de)